Holz beizen

Wie man die perfekte Farbe fur Gartenhaus durch eine Holzbeize bekommt.

Man sitzt im Hochsommer mit dreißig Grad im Schatten bei sich im heimischen Garten und genießt das Leben. Als man aber beim Nippen am Glas, mit einem köstlichen Softdrink, den Blick durch den Garten schweifen lässt erschaudert man immer wieder beim selben Anblick. Dem Gartenhaus aus Holz. Eine hässliche, giftgrüne Farbe misshandelt heute und jeden anderen Tag dieses an sich hübsches Gebäude. Aber streichen kommt nicht in Frage, weil dann die gutaussehenden Holzmuster übermalt werden würden. Zum Glück gibt eine Lösung für diese Zwickmühle!

Der Zaubertrick lautet das Holz zu beizen. Es gibt gleich mehrere Gründe weshalb dies einen besseren Effekt hat als zu streichen:

– Es ist möglich einen perfekten Farbton zu bekommen. Dies erfordert zwar unter Umständen einiges an ausprobieren allerdings anders als beim Lackieren, wo es nur die Farben gibt die im Verkauf angeboten werden, ist das Holz beizen viel individueller und es gibt unzählige Ergebnisse die am Ende herauskommen können.

– Die Wirkung der Farbe. Beim Lackieren wird die Farbe nur auf der Oberfläche des Holzes aufgetragen, während das Beizen tief in die inneren Fasern des Holzes eindringt und nicht nur die Farbe der Oberfläche sondern die der gesamten Struktur verändert. Dadurch bleiben auch die Holztypischen Muster und werden nicht, anders als beim lackieren, einfach übermalt.

– Die Maserung wird zusätlich dazu auch noch betont, so dass man die Muster noch viel intensiver sehen kann als vorher noch.

Wenn man eine neue Farbe fur Gartenhaus ausprobieren möchte sollte man eine Holzbeize ruhig einmal, ausprobieren. Im Gegensatz zum Lackieren birgt es einige gute Vorteile, vor allem wenn man die Maserung des Gartenhauses sehr schätzt. Außerdem ist es überhaupt nicht kompliziert so eine Holzbeize durchzuführen, man kann es in drei Schritten zusammenfassen:

1. Wässern sie die zu beizenden Stellen mit lauwarmen Leitungswasser.

2. Tragen sie die Beize gleichmäig entlang der Maserung auf.

3. Nach dem Auftragen das Holz sechs bis acht Stunden trocknen lassen.

Sobald diese einfachen drei Schritte befolgt sind können sie sich stolz den Besitzer eines gebeizten Gartenhauses nennen.