Drei Hauptbestandteile in E-Zigaretten

Elektronische Zigaretten (E-Zigaretten) sind relativ neue Produkte, die von Tabakunternehmen als sicherere Alternative zum Rauchen traditioneller Tabakzigaretten vermarktet wurden. E-Zigaretten sind batteriebetriebene Geräte, die zur Abgabe von Nikotin und anderen Chemikalien verwendet werden;ie enthalten keinen Tabak oder müssen verbrannt werden. E-Zigaretten haben eine batteriebetriebene Wärmequelle, die flüssiges Nikotin und Aromen in einen Dampf umwandelt, den der Verbraucher einatmet. Besuchen Sie https://www.mr-joy.de und erfahren Sie mehr!

E-Zigaretten wurden entwickelt, um Tabakrauchzigaretten zu simulieren. Das aus E-Zigaretten hergestellte Aerosol stammt aus einer Lösung, die die Hauptbestandteile von E-Zigaretten enthält: Nikotin, Propylenglykol und Aromen.

Nikotin

Nikotin wird aus Tabak gewonnen und hat psychoaktive und physiologische Auswirkungen. Es ist ein starkes Gift, wenn es durch die Haut falsch behandelt, aufgenommen oder aufgenommen wird.

Nikotin ist eine süchtig machende Substanz und seine Suchtintensität variiert je nach Art der Verabreichung. Es wirkt auf das Herz-Kreislauf- und Zentralnervensystem, verursacht eine Verengung der Blutgefäße und erhöht Puls und Blutdruck.

Propylenglykol

Propylenglykol ist eine farblose Flüssigkeit, die häufig Lebensmitteln wie Eis und Erfrischungsgetränken sowie Kosmetik- und Körperpflegeprodukten, einschließlich Deodorants, Shampoos und Babywischtüchern, zugesetzt wird, um die Produkte feucht zu halten.

Aromen

Viele E-Zigaretten-Aromen werden in Lebensmitteln verwendet, bei denen sie als sicher für die Aufnahme anerkannt sind.

Aromen werden in verschiedenen Frucht- und Süßwarenaromen angeboten. Tabakfirmen bewerben E-Zigarettenaromen mit freundlichen Namen wie Cherry Crush und Chocolate Treat, um die Jugend anzusprechen.