Einleitung-Schreiben für Facharbeit: ohne Plage und Panik!

Die Facharbeit ist eine unentbehrliche Komponente des Studienprozesses. Manchmal erstellen sogar die Schüler diese Arbeit. Sie erlaubt, den Forschungspotenzial des Studenten zu entwickeln und sich auf das seriöse akademische Schreiben vorzubereiten.

Wer keine Ahnung hat, wie man effektiv eine Einleitung der Facharbeit schreiben soll und welche Anforderungen zu diesem Inhaltselement der Arbeiten wirken, soll einige Facharbeit-Schreiben Tipps erkennen.

Einleitung der Facharbeit: wichtiger Bestandteil jeder wissenschaftlichen Arbeit.

Die Facharbeit ist in allen Fachbereichen erforderlich. Darunter versteht man ein akademischer Text, der als Resultat der Forschungsarbeit verfasst werden soll. Er hat eine wissenschaftliche Thematik und muss die gestellten Forschungsfragen beantworten. Abhängig von dem Fachbereich kann die Facharbeit von 10 bis zu 20 Normseiten umfassen.

In der Regel wird dieser Arbeit nach solchen Inhaltskomponenten verteilt:

  • Titelblatt;
  • Inhaltsverzeichnis;
  • Einleitung;
  • Hauptteil (Forschungslauf, Theorie nach dem Thema, Ergebnisse der Studie, Diskussion);
  • Fazit;
  • Literaturverzeichnis;
  • Anhang.

Eine wesentliche Rolle spielt in dieser Struktur die Einleitung. Sie kann noch als die Einführung ins Thema der Studie verstanden werden. Der Umfang der Einleitung in jeder wissenschaftlichen Arbeit beträgt nur 10 % des Textes. Sie wird nach bestimmtem Plan verfasst, um alle Schwerpunkte der Forschung der Reihe nach zu erläutern.

Ziele und Aufgabe der Einleitung der Facharbeit

Das Hauptziel der Einleitung in jedem wissenschaftlichen oder literarischen Werk besteht darin, um ein großes Interesse des Lesers an Problematik des Textes zu wecken. Im Fall der studentischen Arbeiten ist die Einleitung eine Möglichkeit, einen Überblick der Studie zu machen. Dabei überzeugt der Student die Prüfer, dass die Thematik der Facharbeit aktuell und interessant ist und die Arbeit gut überlegt wurde.

Wie kann man wirklich das Interesse an konkretes Thema der Forschung wecken? Die Neuigkeit der Tatsachen ist immer dabei Priorität. Es bedeutet, dass der Student sich in die neuen, aktuellen themenbezogenen Informationen vertiefen soll. Dafür wählt man die Quellen, die nicht älter als 5 Jahre sein müssen. Es ist erwünscht, die Literatur in den fachlichen Bibliotheken oder auf die fachorientierten Webseiten zu suchen.

Für Erstellung einer Facharbeit können auch die folgenden Quellen verwendet werden:

  • Monografien;
  • Dissertationen;
  • wissenschaftliche Artikel und Überblicke;
  • Enzyklopädien;
  • statistische Überblicke;
  • Dokumente.

Die Bearbeitung der modernen Quellen kann helfen, die richtigen Argumente für Relevanz des Themas zu wählen. Die Leser sowie der Prüfer verstehen dabei, dass die studierte Problematik derzeit aktuell und nützlich ist.

Wenn man für Facharbeit-Schreiben einige Muster findet, versteht man, dass die Einleitung ein Fließtext ist, der keine Bilder, Grafiken oder Tabellen enthält. Die Informationen werden nach Absätzen verteilen. Die Aufmerksamkeit der Leser wird auch mit Markierung der wichtigen Fachwörter oder Schwerpunkte der Forschung angezogen.

Grundlegende Inhaltselemente der Einleitung

Der Inhalt von Facharbeit-Einleitung ist konstitutiv und muss keine überflüssigen Informationen enthalten. Hier findet man keine Reflexionen oder Anmerkungen des Autors sowie Schlussfolgerungen. Die Inhaltselemente sind genormt und werden in jeder wissenschaftlichen Arbeit verwendet:

  • Einleitungssatz (zum Beispiel: Die Facharbeit wird… gewidmet; Die Facharbeit befasst sich mit…);
  • Darstellung des Themas;
  • Begründung der Wahl von Thematik;
  • Forschungsstand des studierten Problems;
  • Fragestellung;
  • Art und Weise der Forschung (angemessene Methoden);
  • Zielsetzung;
  • Aufgaben für Studie;
  • Struktur der Arbeit.

Das Einleitung-Schreiben für Facharbeit soll man mit der Begründung der Thematik und Analyse des Forschungsstandes der Problematik beginnen. Hier kann man sogar einige Zitate benutzen. Man nennt dabei die Wissenschaftler, die sich mit genannten Forschungsproblemen beschäftigen. Es ist wichtig auch, die Richtungen dieser Studien zu bezeichnen.

Die Fragestellung und Zielsetzung sind die nächsten Elemente zu bilden. Man kann sie solcherweise in die Einleitung einführen: „Bei der Forschung werden die folgenden Fragen beantwortet:..“.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Autor den Methoden der Studie schenken. Es ist wichtig, jede von ihnen zu nennen und ihre Funktionalität für jede Aufgabe erklären.

Der letzte Punkt der Einleitung ist der Aufbau der Facharbeit. Man sollte der Reihe nach die Inhaltskomponente erwähnen.

Wann sollte man die Einleitung der Facharbeit erstellen?

In der Arbeit steht die Einleitung sofort nach dem Inhaltsverzeichnis. Es ist klar, da sie als Überblick der Forschung  verstanden wird. Dennoch ist es empfohlen, die Einleitung neben dem Schluss der Arbeit zu erstellen.

Der Inhalt des Fazits und der Einleitung bieten dieselben Informationen, aber die Sichtweisen sind unterschiedlich. In der Einleitung werden die Fragen für Forschung gestellt, um die Antworten darauf im Fazit zu bekommen.

Die Einleitung stellt die Methoden, die in der Studie benutzt werden und im Schluss bestätigt man, ob diese Methoden wirksam wurden. Im Fazit zieht man die Schlussfolgerungen nach der Analyse und Ergebnissen der Studie. In der Einleitung setzt man die Ziele und Aufgaben zum Forschungsprozess.

Das parallele Verfassen der Einleitung und des Fazits der Facharbeit ist wirklich berechtigt. Es erlaubt, alle wichtigen Tatsachen gemäß der Forschung und ihrer Resultate zusammenzutragen und keine Details zu verlieren.